Brückenbau in Lichtenberg: Ein Ende ist absehbar

Das gibt es bei großen Bauprojekten heutzutage nicht oft. "Die Bauzeit und auch die Kosten sind so wie geplant", fasst der Lichtenberger Baumamtsleiter Daniel Schmieder die aktuelle Situation um das derzeit größte Bauprojekt in der Gemeinde zusammen. All jene, die derzeit wegen der gesperrten Verbindung in Richtung Gebirge oder umgekehrt Richtung Freiberg die weiträumige Umleitung fahren müssen, wird es freuen: Mitte Oktober soll die neue Brücke für den Verkehr freigegeben werden. Inzwischen sei der Betonüberbau fertig, über den die Fahrbahn führen wird. Der Brückenscheitel ist laut Daniel Schmieder aber etwa 30 Zentimeter höher als bisher. Der Straßenverlauf werde angepasst. Das ist nötig, weil unter dem Betonbau die aus dem 19. Jahrhundert stammenden denkmalgeschützten Bögen des Altbauwerks liegen. Sie mussten erhalten werden. Die neue Brücke ruht auf neuen Fundamenten, neben der Fahrbahn wird es einseitig einen Fußweg geben. Die Kosten des Gesamtprojektes: 666.000 Euro. (ar)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...