Bürgermeister-Kritik an Coronaleugnern geht viral

Augustusburgs Stadtchef Dirk Neubauer findet auf Facebook deutliche Worte für vermeintliche Querdenker. Die Resonanz auf das Posting ist groß.

Augustusburg.

Dirk Neubauer, Kreisrat in Mittelsachsen und Bürgermeister von Augustusburg, hat die "Schnauze voll". Das schreibt er bei Twitter, wo er wiederum auf einen von ihm im sozialen Netzwerk Facebook veröffentlichten Text verweist. Darin findet der SPD-Politiker deutliche Worte für diejenigen, die sich aus Prinzip über Coronaschutzmaßnahmen hinwegsetzen.

"Dieses Land braucht keinen Hass, keine Verschwörungstheorien und vor allem keine vermeintlichen Querdenker, die schon am einfachsten scheitern, was Menschsein bedeutet: an Rücksichtnahme", schreibt er. Neubauer hat angesichts hoher Corona-Inzidenzwerte in Mittelsachsen kein Verständnis dafür, dass "Verschwörungstheorien, vermeintliche Diktaturen und Theorien von Köchen" diskutiert werden. Menschen seien einsam, fürchteten um ihre Existenz, beschreibt er. "Und ihr? Ihr schließt Euch heimlich zu zehnt in euren Garagen ein, um gemeinsam im Qualm auf den Widerstand anzustoßen? Meckert dort, dass eure Kneiperfreunde 'vom Staat' kaputt gemacht werden. Und denkt, weil ihr um die Ecke parkt, merkt es keiner? [...] Ihr bezeichnet die Maske als Maulkorb und verstopft zugleich die Netzwerke mit Verschwörungsunsinn, Anschuldigungen und Widerstandsgelaber."

Vor allem den so von ihm beschriebenen Personen gibt das Stadtoberhaupt die Schuld an den weiterhin hohen Infektionszahlen. Während sich diese aller Vorsicht verweigerten, so Neubauer, "steigen die Zahlen weiter, sterben Menschen und werden Unternehmen in den Ruin getrieben".

Die Resonanz auf den Beitrag ist groß. Bis Sonntagnachmittag wurde er bei Facebook mehr als 500-mal geteilt, fast 1300-mal geliked und über 100-mal kommentiert. Vergleichbare Werte gibt es auch bei Twitter. Die Rückmeldungen sind in weiten Teilen positiv. Viele Kommentatoren danken Neubauer für seine klaren Worte, schreiben: "Sie sprechen mir aus der Seele." Einige melden aber auch Zweifel an; etwa daran, ob die Angesprochenen sich den Appell zu Herzen nehmen werden. "Die Zustimmung zeigt jenen, wie klein ihre Insel ist", so Neubauers Antwort. www.freiepresse.de/neubauer

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.