CDU lockt 300 Gäste nach Niederbobritzsch

Der Landtagswahlkampf kommt auch in Mittelsachsen auf Touren. Zum Auftakt der Union kam Ministerpräsident Kretschmer.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    ChWtr
    05.08.2019

    Glaskugeln sind trügerisch und darauf verlassen sollte man sich in keinem Fall, sonst ist man verlassen.

    (siehe meine Einlassungen weiter unten)

    Ich hoffe jedenfalls persönlich sehr und für Sachsen insbesondere, aber auch für Brandenburg und Thüringen - das eine Vielparteienkonstellation ausgeschlossen bleibt. Aber das ist Wunschdenken. Es werden sehr wahrscheinlich alle drei Landesregierungen abgewählt. Und das mit hoher Wahrscheinlichkeit! Da es leider (!!!) durchaus passieren kann, dass die AfD in Sachsen und / oder Brandenburg stärkste Fraktion wird, bleibt nur noch die Wahl zum Ministerpräsidenten für die zweitstärkste Fraktion und das auch noch durch mehrere andere Parteien, so sieht es jedenfalls in meiner Glaskugel aus.

    Bedeutet: CDU stellt demnach den MP in Sachsen / Brandenburg in einer Minimum Dreierkonstellation - in Thüringen sehr wahrscheinlich ein Viererbündnis unter Führung des unaufgeregten Ramelow's.

    Junge, junge - das wird eine Wahl bzw. Wahlperiode (...)

    Da muss MK noch viele Niederbobritzsch's besuchen und Waldspaziergänge mit dem gemeinen Volk veranstalten. Vielleicht hilft's ja - ich wünsche es jedenfalls dem alten und vielleicht auch neuen MP.

    *Glaskugel: Tuch drüber*