Coronahilfe: 127 Millionen Euro für 270 Betriebe

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Rund 54 Millionen Euro Bundeshilfe im letzten Quartal 2020

Freiberg.

Über 270 Betriebe im Landkreis haben bisher von der Förderbank des Bundes Unterstützung im Kampf gegen die Pandemie-Folgen erhalten. Von Ende März bis Ende Dezember 2020 flossen nach Angaben der mittelsächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Veronika Bellmann 127,1 Millionen Euro als Unternehmens-Hilfen der Bundesregierung über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Das sind allein 53,7 Millionen Euro im letzten Quartal.

Die Beantragung der zinsgünstigen Finanzierungen verläuft über die jeweilige Hausbank. Der Bund übernimmt dabei bis zu 100 Prozent des Haftungsrisikos, unterstreicht Bellmann: "Die wirtschaftliche Situation ist mit den aktuell notwendigen Maßnahmen weiter schwieriger geworden. Umso wichtiger sind die Unterstützungsprogramme, damit unsere Betriebe zahlungsfähig bleiben und Arbeitsplätze gesichert werden." Dabei habe es, so Bellmann, eine ganze Zeit gedauert, bis die Fördermechanismen von der Antragstellung bis zur Auszahlung verlässlich funktionierten.

Zusätzlich sollen Maßnahmen wie die Überbrückungshilfen, das Kurzarbeitergeld und die neuen Zuschüsse der November-/Dezemberhilfe den Wirtschaftsmotor am Laufen halten, unterstreicht die Unionspolitikerin. "Für die Existenzsicherung unterstützungsberechtigter Unternehmen ist es unerlässlich, dass ihnen schnell geholfen wird", fordert die Abgeordnete. (grit)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.