Debatte um bunte Uni-Bibliothek in Freiberg

An geplanter Neugestaltung scheiden sich die Geister

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Purzl
    12.08.2012

    @Student: ich war vor ein paar Jahren ebenfalls "Betroffener" der Bibo ;-)

    Also so schlimm fand ich die klimatischen Bedingungen nun nicht. Im Sommer gibt es zum lernen bessere Locations. Auch weil manche Kommilitonen die Begriffe Ruhe & Bibo nicht verbinden können. Zum recherchieren nutzte ich die Morgen- oder Abendstunden. Das es im Winter ziehen soll... naja, schon schlimmeres erlebt.

    Nötiger wäre als ein Anstrich wäre für mich ein Update des Buchbestandes. Gerade in der Prüfungszeit wird es bei einigen Werken immer knapp bis unmöglich ein Exemplar zu ergattern.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    11.08.2012

    @Stonemender: Es scheint wirklich ein paar Jahre her zu sein, dass du das letzte Mal in der Bibliothek warst. Ein Neubau ist nicht deshalb nötig, weil wir ein Problem mit der DDR-Optik des Baus hätten (ich persönlich finde ihn minimalistisch und ok so, obwohl ein neuer - weißer - Anstrich vielleicht gar nicht schlecht wäre).
    Das Problem ist, dass die Bibliothek ein Ort sein sollte, an dem Studenten in Ruhe lernen und recherchieren können. Das ist nicht möglich, wenn (vor allem zur Prüfungszeit) extremer Platzmangel herrscht, wenn es durch undichte Fenster zieht oder sich der Bau im Sommer auf gefühlte 50°C aufheizt. Wer also denkt, ein Neubau wäre nicht nötig, kann gerne versuchen, unter solchen Bedingungen zu arbeiten oder zu lernen.

  • 0
    0
    St0nemender
    10.08.2012

    Mich würde ja wirklich mal interessieren, warum da nun unbedingt ein Neubau her muss. Das letzte Mal als ich da drinnen war ist schon ein paar Jahre her, aber damals erschien mir das Gebäude durchaus zweckmäßig.

    Wenn es allein darum geht, die DDR-Vergangenheit zu verleugnen wäre das doch schon ein wenig lächerlich - und ein Armutszeugnis.

  • 1
    0
    gelöschter Nutzer
    10.08.2012

    Zitat: "Durch das Beseitigen von ,realsozialistischen Betonflächen' wird der Campus auf jeden Fall aufgewertet"

    Immer wieder schön zu beobachten, wie man nach wie vor versucht 40 Jahre Geschichte einfach so zu löschen.

    Nur mal so als Denkanstoß: Zweckbauten in Westdeutschland, die im gleichen Zeitraum wie die Bibo errichtet wurden sehen komplett anders als die - Zitat - "realsozialistischen Betonflächen" aus, oder?

    Einen Neubau finde ich persönlich überflüßig, die Bibo ist quadratisch, praktisch, gut.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...