Ein Gänseblümchen, das ganz anders ist

So wie ein Kind ist, ist es perfekt, lautet die Botschaft der Naundorfer Autorin Kris Felti. Für ihr jüngstes Buch stand ihre erwachsene Tochter Pate.

Naundorf.

Gänseblümchen ist ein Mädchen, das ein wenig anders ist als die anderen Kinder. Die Alltagswelt ist ihr zu laut, zu grau, und so zieht sie sich in sich selbst zurück, spricht nicht und lebt viel lieber in einer Fantasiewelt, in der die Natur eine besondere Rolle spielt. Hier hat sie Freunde wie Tilo, den Amselmann, Laurelia, den Sauerkirschbaum, oder Kater Kaschir. Diese Freunde akzeptieren sie so wie sie ist, kennen ihre Angst vor der Welt. Nichtsdestotrotz muss sich Gänseblümchen auch der Realität gegenüberstellen. Wie sie damit fertig wird und wie ihr immer wieder dabei geholfen wird, meist durch gute Worte und Verständnis, davon erzählt das Kinderbuch "Gänseblümchen und ihre außergewöhnlichen Freunde". Geschrieben hat es die Autorin Kris Felti, die in Naundorf lebt.

"Ich habe als Kind schon meine Gedanken gerne zu Papier gebracht", erzählt die Frau, die 1965 in Dresden geboren wurde und in einem Dorf im Landkreis Meißen aufwuchs. Kris Felti ist ein Pseudonym, das sich aus ihrem Vornamen Kerstin, wovon Kris eine Ableitung ist, und einer Verkürzung ihres Geburtsnamens Faltinowski zusammensetzt. Dass Felti wieder zum Schreiben kam, hatte mit einem einschneidenden Erlebnis zu tun, dem Tod ihrer Mutter vor acht Jahren.

Davor hatte sie sich nicht mehr damit beschäftigt, ging in ihrer Rolle als dreifache Mutter und in der Arbeit, zunächst im kaufmännischen Bereich, heute als Diplom-Informatikerin bei der Bundeswehr, auf. Die Trauer brachte sie dazu, abermals Gedanken zu notieren. "Doch ließ ich die erst einmal liegen", sagt sie. Zu Beginn der Pandemie jedoch fing sie wieder an, diesmal mit dem Gänseblümchen-Buch. Für die Hauptfigur stand ihre inzwischen 20-jährige jüngste Tochter ein wenig Pate. "Auch sie war etwas anders und sprach nicht", so Kris Felti. "Und ich erinnerte mich daran, wie ich sie auf der Wiese habe sitzen und Gänseblümchen pflücken sehen."

Die Idee und die Geschichten waren geboren. Unter anderem geht es darum, andere Menschen so zu akzeptieren wie sie sind. "Egal, ob du anders bist, du kannst genauso viel wie andere", ist die Botschaft. "So wie ein Kind ist, ist es perfekt", fügt Kris Felti an. In einer gebunden und broschierten Ausgabe, als E-Book und als Hörbuch ist die Geschichte zu bekommen.

Ein weiteres Kinderbuch über Gerry Christmas, einen Marienkäfer am Nordpol, ist bereits fertig und erscheint demnächst. Mit dem Lyrikband "Du bist mein ich" zeigt Kris Felti eine weitere Seite ihrer Arbeit. Die Illustrationen zu ihren Büchern fertigt sie selbst an. Interessant ist, dass Felti eine Zwillingsschwester hat, die ebenfalls schreibt. Allerdings beschäftigt sich Symone Hengy mit einem ganz anderen Genre: Sie schreibt Thriller.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.