Ein Markt ganz im Zeichen des Bergbaus

Halsbrücke.

Tradition ist Michaela Römmler vom Siedlerverein Erzwäsche Halsbrücke sehr wichtig, in der Weihnachtszeit besonders. Ihr Weihnachtsschatz abseits der Familie ist der gelungene Weihnachtsmarkt an der Erzwäsche, dessen Organisatorin sie ist. Zum zweiten Mal fand er am vergangenen Samstag statt und war wieder ein großer Erfolg. "Der Markt steht ganz im Zeichen des Bergbaus in unserer Region", sagt sie. "Dafür habe ich entsprechende Vorgaben gemacht. "Beispielsweise die, dass nur Rot, Gold und Grün als Farben zur Gestaltung genutzt werden dürfen." Auch sollten nur natürliche Dekorationen geschmückt werden, also Tannenzapfen oder -zweige. Im Jahr der Vergabe des Welterbe-Titels kam sogar eine Abordnung der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft. Im Haus der Erzwäsche präsentierten sich alte Handwerke und verkauften ihre Produkte. Wer 2020 mit seinem Handwerk dabei sein möchte, kann sich an den Verein wenden. (wjo)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...