Einbruch misslungen - Täter verletzt

Freiberg.

Bei einem Einbruchsversuch in Freiberg hat sich ein 20-Jähriger verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma in der Nacht zu Freitag die Polizei in die Meißner Gasse gerufen. Der junge Mann hatte in der Gerberpassage versucht, in ein Geschäft und eine Bankfiliale einzubrechen, was jedoch misslang. An einer beschädigten Scheibe sicherten Polizeibeamte Blutspuren. Zudem konnte bei der Tatortbereichsfahndung der Mann, auf den die Personenbeschreibung zutraf, gestellt und vorläufig festgenommen werden. Dieser wies eine Verletzung auf, die er sich mutmaßlich beim Einbruchsversuch zugezogen hatte, heißt es im Polizeibericht. Der 20-Jährige musste medizinisch in einem Krankenhaus versorgt werden. Bei ihm hatten die Beamten zudem Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass eine am Tatort zurückgelassene Richtzwinge offenbar zuvor von einer Baustelle am Untermarkt gestohlen worden war. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde die vorläufige Festnahme auf Weisung der Staatsanwaltschaft aufgehoben. Die Ermittlungen gegen den 20-Jährigen dauern an. (bk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...