Eine Nacht verzaubert Freiberg

"Schicht im Schacht ist nicht" hieß es zur 8. Auf-lage der Nachtschicht mit Kneipennacht. Die vielen Gäste erlebten Magisches. Aber nicht nur das.

Freiberg.

Er war der magischste und am wenigsten wiederholbare Moment der Freiberger Nachtschicht am Samstag. Der Freiberger Karnevalklub (FKK) hatte gerade mit seinem Programm begonnen, da musste Klubchef Joachim Breßler kurz unterbrechen. Denn die Aufmerksamkeit aller war abgelenkt. Ein silberner Stern schwebte an dem fröhlichen Treiben vorbei. Sofort war alles still und staunte.

Der Moment ging, wie dieser künstlerische Walk-Act vorbei, und die Karnevalisten konnten ihr nächstes Saisonmotto "Immer heiter - Der Zirkus geht weiter" sowie mit Teresa I. und Christoph I. das neue Prinzenpaar präsentieren.

Das nahezu perfekte Wetter und die vielen Angebote künstlerischer als auch kulinarischer Art lockten unzählige Gäste in die Altstadt. Lichtinstallationen am Schönberg-schen Hof und dem Domportal, Musik von einer Big Band, einem Guggenmusikorchester sowie der großen Silbermann-Orgel, Zauber-Clownerie und spektakuläre Lasershows auf dem Obermarkt mit der Silberrausch-Historie waren die Hingucker der Nacht. Auf Straßen und in Lokalen brachten zahlreiche Bands ihr Können zu Gehör. "Es war absolut genial, wie friedlich und schön die Freiberger und ihre Gäste gemeinsam feierten", resümierte Oberbürgermeister Sven Krüger. "Auch in den Geschäften beim Nachtshopping war viel los. Alle Beteiligten haben an einem Strang gezogen", so Krüger. Er freue sich schon auf die 9. Auflage.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...