Einrichtung - Hortleiterin begrüßt Bau von Schulmensa

Freiberg.

Die Stadt Freiberg beabsichtigt, die frühere Gaststätte in der Heubnerhalle zu einer Schulmensa umzubauen. Das Projekt stößt nicht nur in den Reihen der Zetkin-Oberschule auf Gegenliebe, auch in der Körner-Grundschule wird das Ganze begrüßt. Durch die geplante Verlagerung, so Hortleiterin Cornelia Schäfer, bestehe die Chance, andere Versorgungssysteme zu etablieren. Zurzeit werden im Keller der Grundschule 255 Mädchen und Jungen, die den Hort besuchen, verpflegt. Eine Firma liefert zubereitete Speisen. Gegessen werden muss in Etappen, da nur rund 100 Plätze vorhanden sind. Aufgrund der Situation ist die Stadt zum Handeln gezwungen. "Eine Zunahme der Schülerzahl könnte nicht verkraftet werden", erklärt Schäfer. Die 620.000 Euro teure Maßnahme soll 2019 in Angriff genommen und bis zum Beginn des Schuljahres 2020/21 abgeschlossen werden. (acr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...