Einst Vollmatrose, jetzt mit zwei Rädern auf Achse

Mit seiner hochpolierten Jawa 350 ccm, Baujahr 1962, ist Wolfgang Fröbe aus Seifersdorf (linkes Foto, links) auf Achse. So war der 62-Jährige mit seiner Maschine auch beim jüngsten 10. Oldtimertreffen in Naundorf präsent und kam mit vielen Besuchern auf dem Ausstellungsgelände ins Gespräch, etwa auch mit Uwe Breslein (r.). Wolfgang Fröbe hat das Motorrad 1976 gekauft und die Spezialverkleidung angebaut. Der passionierte Schrauber war von 1973 bis 78 Vollmatrose der Handelsschifffahrt, Spezialisierung Maschinenbetriebstechnik. Anschließend studierte er. An Bord seines Schiffes hatte er eine modern eingerichtete Werkstatt. "Wir waren auf dem Schiff Selbstversorger, mussten alles selbst reparieren, in Gang halten und manchmal auch zaubern", erinnert sich Wolfgang Fröbe. Die Jawa stand seit 1989 im Keller seines Hauses, im April vorigen Jahres fing er an, sie zu restaurieren. "Auf das Ergebnis bin ich stolz. Das Treffen in Naundorf war die Premiere für uns beide", so Fröbe mit einem Lächeln. Der leidenschaftliche Jawa-Fan will die Rennverkleidung seiner Maschine im kommenden Winter neu lackieren und die Teile verchromen. Zudem werden die Kolbenringe angepasst, und das Öl wird gewechselt. "Jetzt ist Fahrzeit, im Winter wird geschraubt", sagt der Kundenbetreuer aus dem Großschirmaer Ortsteil. (mer)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...