Entdeckungstouren in der kalten Jahreszeit

Der Tourismusverband Erzgebirge hat seine Wanderwochen auf den Winter ausgeweitet. Ein Angebot, das sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Heute geht es wieder los.

Annaberg-Buchholz/Neuhausen.

Vor zwei Jahren hatte sie der Tourismusverband Erzgebirge erstmals im Angebot: die Winterwanderwoche. 22 Touren wurden im Januar 2017 angeboten. In diesem Jahr sind es schon 32 thematische Touren, die Naturpark- und Wanderführer zwischen Altenberg im Osterzgebirge und Carlsfeld im Westerzgebirge begleiten.

Vom 12. bis zum 20. Januar besteht so mehrfach die Gelegenheit, die erzgebirgische Natur in der Winterzeit zu entdecken. Eine Offerte, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, wie die Teilnehmerzahlen der vergangenen beiden Jahre belegen. So konnten nach Angaben von Doreen Burgold vom Tourismusverband allein bei der zweiten Auflage im vorigen Jahr insgesamt 900 Wanderfreunde begrüßt werden - und das in teilweise stürmischen Zeiten.

Die Streckenlängen liegen in diesem Jahr zwischen 3 und 15 Kilometern und geboten wird wahrlich für jeden Geschmack etwas. Sportlich hoch hinaus geht es unter anderem bei der Wanderung unter dem Motto: "Hier trainieren Olympiasieger" rund um Altenberg im Osterzgebirge. Aber auch im Wintersport-Eldorado Oberwiesenthal sind insgesamt vier Touren im Angebot. Und die drehen sich längst nicht nur um den allseits bekannten Fichtelberg. Schneeschuhwanderungen führen beispielsweise auch zu den tschechischen Nachbarn ins Tal der Königsmühle oder zum Dreiländerstein.

Und während der Dämmerung wird es im Schein der Fackeln beziehungsweise Laternen nicht nur in Oberwiesenthal romantisch, sondern auch in Schwarzenberg und Carlsfeld zum Beispiel. Auch spannende Stadtführungen durch Freiberg - entlang der alten Stadtmauer - versprechen ganz neue Eindrücke. Im Anschluss gibt es vielerorts ein "Hoch auf die Gemütlichkeit", denn es wird zum gemütlichen Hutzen eingeladen.

Und dass sich auch beim Winterwandern interessante Spuren aus der Vergangenheit entdecken lassen, hat im vorigen Jahr unter anderem Kutscher Berthold in Annaberg-Buchholz bewiesen - mit seinen sagenhaften Gruselgeschichten aus der Stadt und von ihren Menschen. Eine Anregung, die auch bei der diesjährigen Winterwanderwoche ihre Nachahmer gefunden hat. So wird in diesem Jahr unter anderem in Wolkenstein auf den Spuren der Postgeschichte gewandert. Und es lassen sich noch ganz andere, nicht alltägliche Entdeckungen am Wegesrand machen - zum Beispiel bei der Winter-Wetter-Wanderung mit Wetterfrosch Norbert Märcz, der seine Gäste zu einem der kältesten bewohnten Orte Deutschlands führt.

Aber natürlich kommen auch all jene auf ihre Kosten, die einfach nur die idyllische Erzgebirgsnatur genießen wollen. Möglichkeiten dazu bieten sich zum Beispiel auf dem Kammweg, wenn es von Rübenau aus ins Tal der Natzschung geht. Von Crottendorf aus wird unterdessen der Wald des oberen Erzgebirges erkundet. Auf winterliche Wandertour geht es aber auch in Rittersgrün und Seiffen beispielsweise, ebenso wie in Olbernhau und Johanngeorgenstadt.

Wer lieber allein die Natur im Erzgebirge entdecken möchte, der findet auch außerhalb der Wanderwochen zahlreiche Angebote für individuelle Touren durch das verschneite Erzgebirge. Hierfür empfiehlt der Tourismusverband die ERZAppAktiv als "idealen mobilen Wegbegleiter".


Naturpark- und Wanderführer begleiten 32 thematische Touren - Eine Auswahl für die Region

12. Januar:

Crottendorf

"Unterwegs im Wald des oberen Erzgebirges bei Crottendorf"; 11 km; Start: 9.30 Uhr Wanderparkplatz August-Bebel-Straße/Bahnhofsstraße; Info und Anmeldung: 037344 17794

Neuhausen/Erzgebirge

"Durch Winterwald und Winterflur"; 9 km; Start: 10 Uhr Bahnhofsstraße 12. Aussichtsreicher Weg am Schwartenberg entlang. Im Anschluss kleiner Imbiss. Info und Anmeldung: 037361-159777

13. Januar:

Breitenbrunn OT Rittersgrün

"Durch das winterliche Rittersgrün - Geschichte und Geschichten von einem der schönsten Orte im Erzgebirge;" 5 km; Start: 9.30 Uhr Parkplatz an der Ortspyramide (Karlsbader Straße 57); Info und Anmeldung: 037757 7243; Gebühr freiwillig

Oelsnitz/Erzgebirge

"Gästeführer-Wanderung: "Erlebnistour"; 7 km; Start: 10 Uhr Brunnen auf dem Marktplatz (Rathausplatz 1)

14. Januar:

Seiffen

"Montagswanderung in Seiffen"; Start: 10 Uhr Tourist-Information im Erzgebirgischen Spielzeugmuseum

(Hauptstraße 73); Info und Anmeldung: 037362 8438

15. Januar:

Annaberg-Buchholz

"Auf Schneeschuhen unterwegs - Winterzauber im Naturpark Erzgebirge/Vogtland"; 7 km; Start: 9.30 Uhr Parkplatz Besucherbergwerk "Markus Röhling" (Sehmatalstraße 15); Info und Anmeldung: 037209 703715; Gebühr für Schneeschuhe und Teleskopstöcke: 14 Euro

Olbernhau

"Auf dem Kammweg von Rübenau nach Olbernhau"; 11 km; Start: 7.45 Uhr Busbahnhof (Gessingplatz 6); Info und Anmeldung: 037360 689866; Gebühr: 3 Euro, zuzüglich Busticket

16. Januar:

Wolkenstein

"Die Post in Wolkenstein"; 5 km; Start: 9.30 Uhr Gästebüro im Schloss (Schloss 1); Info und Anmeldung: 0162 7286733; Gebühr: 3 Euro

17. Januar:

Neuhausen/Erzgebirge

"Durch Winterwald und Winterflur"; 9 km; Start: 10 Uhr Bahnhofsstraße 12. Aussichtsreicher Weg am Schwartenberg entlang. Im Anschluss kleiner Imbiss. Info und Anmeldung: 037361-159777

Marienberg OT Rübenau

"Rund um Rübenau - Winter am Erzgebirgskamm"; 9 km; Start: 9.30 Uhr Kreuzung Zöblitzer Straße/Rübenauer Waldstraße; Info und Anmeldung: 0174 7887588; Gebühr für Imbiss: 4 Euro

Olbernhau

"Rund um den Kamm"; 15 km; Start: 9.30 Uhr Museum Olbernhau (Markt 7); Info und Anmeldung: 037360 689866; Gebühr: 3 Euro

18. Januar:

Eibenstock

"Geführte Winterfackelwanderung"; 2,5 km; Start: 18 Uhr Bürgerhaus "Grüner Baum" (Carlsfelder Hauptstraße 58); Info und Anmeldung: 037752 2000; Gebühr: 3 Euro

Geyer

"Fackelwanderung durch die Binge"; 0,5 km; Start: 17 Uhr Naturdenkmal Binge (Binge 21); Info und Anmeldung: 0173 8783149; Gebühr: 4 Euro, inklusive Fackel

Marienberg OT Pobershau

"Winter in Pobershau"; 10 km; Start: 9.30 Uhr Wanderparkplatz am Katzenstein (Amtsseite-Katzensteinweg 2); Info und Anmeldung: 03735 669860

19. Januar:

Freiberg "Fackelwanderung entlang der Stadtmauer"; Start: 17 Uhr Tourist Info am Schlossplatz. Anmeldung und Info: 03731 273 664

Heidersdorf

"Wanderung auf dem Naturlehrpfad Zechengrund"; 8 km; Start: 9.30 Uhr Platz an der Dorfstraße 44; Info und Anmeldung: 037361 45957; Gebühr freiwillig

Oberwiesenthal

"Laternenspaziergang durch die verschneiten Gassen"; 4 km; Start: 17 Uhr Wiesenthaler K3 (Karlsbader Straße 3); Info und Anmeldung: 037348 155050; Gebühr: 2 Euro/Kinder frei

ALLE 32 TOUREN der Wanderwoche des Tourismusverbandes Erzgebirge, die vom 12. bis 21. Januar stattfindet, finden Sie im Internet unter www.erzgebirge-tourismus.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...