Erschöpft

Der Sommer geht auf die Zielgerade. Noch eine Woche, dann beginnt meteorologisch der Herbst - mit hoffentlich dem entsprechenden Wetter. Keine aufgeheizten Wohn- und Arbeitsräume mehr. Keine Autofahrt, die sich nur mit Klimaanlage ertragen lässt. Kein Matsch mehr im Kopf, weil die Hitze einem die Sinne ganz vernebelt. Keine Fragen am Morgen, was man denn wohl heute wieder anzieht. Keine verbrannten Wiesen. Keine endlosen abendlichen Gießrunden durch den Garten. Dieser Sommer hat viele Menschen an ihre Grenzen gebracht. In der Natur wurden sie längst überschritten. Zeit für eine Dusche. (tb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...