Fasching to go in Langhenno - Am Aschermittwoch wird aufgeräumt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

"Nächster Halt: Narrenanstalt" heißt es am heutigen Faschingsdienstag noch einmal an der Bushaltestelle "Zum Erbgericht" in Langhennersdorf. Da sämtliche Veranstaltungen abgesagt worden sind, haben sich die 70 Jecken des Langhennersdorfer Karnevalclubs für ihre 64. Saison etwas einfallen lassen. Das Kreativteam um Vorstandsmitglied Lisa Pönitz entwickelte die Idee "Fasching to go". Bürgermeister Rico Gerhardt erteilte seine Zustimmung für die kurzzeitige Umgestaltung des Buswartehäuschens, das von den Buslinien nach Oberschöna und Hainichen sowie von Schulbussen angesteuert wird. In dem närrischen Häuschen finden jeder für sich allein oder Personen aus einem Hausstand Anregungen zum Fasching feiern. Es gibt Kostüme für ein Selfie und Konfetti, Süßigkeiten und Heuballen zum Ausruhen. Maria und Matthias Knorr mit Alba und Milo sowie Lisa Pönitz ließen sich das Angebot nicht entgehen und feierten ihre ganz persönlichen Faschingsfeste. Auch eine "Gebrauchsanweisung" für den "Fasching to go" haben die Jecken plakatiert, und geben mit Augenzwinkern Verhaltensregeln zum Besten. Kostprobe gefällig? "Trinke Deinen mitgebrachten Schnaps. Desinfektion ist heutzutage das A und O". oder "Lies Dir unsere Bütt laut vor!" "Die Leute sollen herkommen, gucken, lachen und mitmachen. So hat jeder sein persönliches Faschingserlebnis", sagt Präsident Helge Beuermann und fügt an: "Wir lassen uns den Mund nicht verbieten." Geöffnet ist das Buswartehäuschen seit Samstag rund um die Uhr. Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei. Dann wird aufgeräumt, und in das Buswartehäuschen zieht wieder Ordnung ein. (mer )

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.