Fieberambulanz zieht erneut um

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Die Fieberambulanz am Freiberger Kreiskrankenhaus muss erneut umziehen. Hintergrund ist laut der Presseverantwortlichen Dr. Ulrike Träger, dass die Station 6 inklusive der Palliativstation wieder eröffnet werden soll. Die Fieberambulanz, in der Corona-Tests durchgeführt werden, ziehe daher in die Räumlichkeiten der ehemaligen, bereits vergangene Woche geschlossenen "Notfallaufnahme für Infektionserkrankungen" in den Außeneingang zur Station 12 um. "Dort war sie zwischenzeitlich schon einmal angesiedelt, so Träger. Derzeit würde die Beschilderung gewechselt. Der Weg führe also Richtung Notaufnahme, weiter um die Rettungswagen-Garagen herum und dann über den Eingang in der Unterführung. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.