"Freiberg für alle" mit Preis geehrt

Freiberg.

Das Netzwerk "Freiberg für alle" ist unter den Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs "Aktiv für Demokratie und Toleranz". Die Initiative wurde von der Jury als "vorbildlich" bewertet und erhält ein Preisgeld von 5000 Euro, heißt es in einer Pressemitteilung. Das von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz zeichnet demnach bei dem Wettbewerb zivilgesellschaftliche Projekte aus, "die das Grundgesetz auf kreative Weise mit Leben füllen und sich im Bereich Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus oder Antisemitismus engagieren". Aus 254 Bewerbungen wurden rund 60 Projekte ausgewählt, die Preisgelder von 1000 bis 5000 Euro erhalten. "Freiberg für alle" ist ein loses Netzwerk von Organisationen, Vereinen, Initiativen und Privatpersonen. Im Juni 2019 gegründet, vernetzt es alle, die sich für ein offenes und demokratisches Freiberg engagieren. (bk)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...