Freibergs teure Dauerbaustelle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Zwischenbau, der das Museum am Untermarkt mit den Domherrenhäusern verbindet, benötigt für seine Fertigstellung nicht nur deutlich mehr Zeit, sondern auch doppelt so viel Geld.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    485997
    17.11.2020

    Das Geld sollte lieber in den Abriss dieser Stadtverschandelung investiert werden- Unglaublich, sowas gegenüber vom Dom hinzuklotzen.

  • 2
    1
    gelöschter Nutzer
    03.11.2020

    4,4 Millionen sind für jeden Freiberger rund 110€.
    Es ist ein sinnloses Projekt. Es wird nicht schön. Es wird nicht zu den alten Denkmalen passen. Wann merken die Freiberger, dass sie hier hinter die Fichte geführt werden ?