Freistaat plant Behördenzentrum

Freiberg.

Im Auftrag des Freistaats wird aktuell eine Machbarkeitsstudie für den Bau eines Behördenzentrums in Freiberg erstellt. Das teilte Tobias Lorenz vom sächsischen Immobilien- und Baumanagement (SIB) auf Nachfrage mit. Als Standort nehmen die Planer ein Gelände im Eigentum des Freistaats an der Lessingsstraße ins Visier. Dort befindet sich die Kegelbahn des Akademischen Turn- und Sportvereins, kurz ATSV. Das Gebäude soll abgerissen werden. Bis die Arbeiten beginnen haben die Sportler Schonfrist. Laut SIB wäre auf dem Areal der alleinige Standort des mittelsächsischen Finanzamts denkbar, zudem das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie samt Probenarchiv und gegebenenfalls eine Kantine. Bis wann das Projekt realisiert wird, ist zurzeit offen. (acr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...