Friedensrichter gibt Auskünfte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mulda.

Zeit zum Fragenstellen: Eine Bürgerfragestunde ist zur nächsten Gemeinderatssitzung am heutigen Montag ab 19.30 Uhr im Muldaer Rathaus geplant. Das geht aus der Tagesordnung für die öffentliche Veranstaltung hervor. Darüber hinaus wird Mathias Schönthier, der Friedensrichter der Erzgebirgsgemeinde ist, über seine ehrenamtliche Arbeit berichten. Für ihn gilt das Prinzip "Schlichten statt Richten". Laut der Internetseite der Gemeinde Mulda besteht die Aufgabe des Friedensrichters darin, kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten vermögens- und strafrechtlicher Art zu schlichten und einen Vergleich zu erreichen - und zwar außerhalb eines Gerichtsverfahrens. Dabei könne es beispielsweise um Schadensersatz, Schmerzensgeld, Kaufpreiszahlungen, Herausgabeansprüche, Nachbarrechts- und Mietstreitigkeiten, aber auch um Entschuldigungen nach Beleidigung gehen. (hh)