Gähnende Leere am Busbahnhof

Busfahrer im Streik: Sachsenweit hat esam Mittwochmorgen Behinderungen im Linienverkehr gegeben. Bis 8Uhr blieben auch Fahrzeuge von Regiobus im Depot. Der Freiberger Busbahnhof schien verwaist. Die Abiprüfung am Brand-Erbisdorfer Cottagymnasium war dennoch nicht in Gefahr. Alle Prüflinge erschienen pünktlich, teilte Schulleiterin Manuela Kunath auf Nachfrage mit. Allerdings seien etliche Schüler vom Warnstreik betroffen gewesen. "Einige konnten nicht mit ihrem normalen Bus kommen. Sie haben dann den nächstmöglichen genommen oder wurden privat gefahren", so Kunath. Laut Henning Schmidt, Fachbereichsleiter bei Regiobus, sei der Busverkehr nicht komplett zum Erliegen gekommen. Neben den Vertragsunternehmen seien auch einige Regiobus-Mitarbeiter gefahren. Beschwerden von Fahrgästen habe es kaum gegeben. Bis 9 Uhr habe sich die reguläre Taktung wieder eingespielt. (lbk/cor)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...