Geld für Turnhalle und Gasthof

Oberschöna.

70.000 Euro hat die Gemeinde Oberschöna, wie die anderen sächsischen Kommunen auch, in diesem Jahr als Pauschale zur Stärkung des ländlichen Raumes vom Freistaat Sachsen erhalten. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, wofür das Geld ausgegeben werden soll. So werden 35.000 Euro in die Sanierung der Turnhalle im Ortsteil Bräunsdorf fließen. Damit bezuschusst die Gemeinde den Sportverein Bräunsdorf. Weiterhin sollen 35.000 Euro bereitgestellt werden, um den Umbau und die Sanierung des als "Unterer Gasthof" im Ortsteil Langhennersdorf bezeichneten Gebäudes zu einer Mehrzweckhalle zu unterstützen. Die Kosten für den Umbau des Saals sind explodiert. Vor etwa zwei Jahren war noch von rund 330.000 Euro die Rede, um das Gebäude für kulturelle als auch für sportliche Aktivitäten nutzbar zu machen. Inzwischen wird mit bis zu 720.000 Euro gerechnet. (ar)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...