Geschäftsordnung auf dem Prüfstand

Großhartmannsdorf.

Die Geschäftsordnung des Gemeinderates Großhartmannsdorf stammt aus dem Jahr 1998 und soll an die aktuelle Rechtsgrundlage angepasst werden. Zur jüngsten Gemeinderatssitzung hatte die Verwaltung den Räten einen Entwurf vorgelegt; Johnny Zimmermann, Tina Mehner und Philipp Preißler (alle Freie Wählervereinigung) trugen Änderungsanträge vor. Dabei ging es etwa darum, dass Beschlussvorlagen öffentlich einsehbar sind, damit sich Bürger besser informieren können. Auf Anregung von Rat Steve Seifert-Schlegel stimmte das Gremium dafür, den Tagesordnungspunkt zu verschieben. Die Geschäftsordnung regelt vornehmlich die inneren Rechtsbeziehungen der Mitglieder des Gemeinderats und den Ablauf ihrer Sitzungen etwa bei Wortmeldungen, Worterteilungen und Verteilung der Redezeiten. Die nächste Sitzung findet am 18. Januar 2021 unter Leitung von Dirk Müller statt. ( cor)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.