Gottesdienst zum Corona-Gedenken

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Unter dem Titel "Zeit zur Klage - Raum für Hoffnung" werden am Sonntag, 18. April, viele Kirchen und Kapellen in Sachsen und weitere Religionsgemeinschaften ihre Türen öffnen und die Menschen vor Ort zu einem gemeinsamen Corona-Gedenken einladen. Die Kirchgemeinde am Dom Freiberg und die Kirchgemeinde Petri-Johannis Freiberg werden sich an dieser Aktion beteiligen, teilt Pfarrer Urs Ebenauer mit. In den Gottesdiensten 10 Uhr an diesem Tag werde in der Petrikirche und im Dom die Klage vor Gott gebracht, der in der Coronazeit Verstorbenen und ihrer Hinterbliebenen gedacht und der Fürbitte für Menschen Raum gegeben, die derzeit unter der Coronapandemie in Deutschland und weltweit leiden. Am Nachmittag dieses Sonntags wird der Dom von 15 bis 18 Uhr und die Petrikirche von 14 bis 16 Uhr geöffnet sein, um eine Möglichkeit des Gedenkens zu eröffnen. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.