Großer Appetit auf Freiberger Eierschecke

Rund 1600 Stück der süßen Sünde wurden beim ersten Freiberger Eierscheckenfest verkostet. 14 Bäckereien und sechs Hobbybäcker nahmen die Herausforderung an. Dabei kommt der Sieger nicht direkt aus Freiberg.

Freiberg.

Groß ist der Andrang am Samstag zum ersten Freiberger Eierscheckenfest gewesen. Bereits vor zehn Uhr standen die Gäste am Wächterhaus in der Kleingartenanlage "6. Maßschacht" an der Silberhofstraße an, um die Freiberger Spezialität zu kosten. "Das war ein Ansturm, die Leute standen bis raus", staunte Betreiberin Claudia Fischer. Bereits zum Mittag waren die rund 1600 Stück Eierschecke verputzt.

Bei dem Fest, dass gemeinsam von der Internetseite "Mein Freiberg", dem Fräulein Wächterhaus und dem "Blick" veranstaltet wurde, backten 14 Bäckereien und sechs Hobbybäcker aus Freiberg und der Umgebung verschiedenste Eierschecken. Eine Jury aus rund 15 Personen urteilte nach Aussehen, Geschmack und Konsistenz - und wählte dann die beste aus.


Die Urkunde für die beliebteste Freiberger Eierschecke ging an die Bäckerei Härtig aus St. Michaelis. Auf dem zweiten Platz landete die Freiberger Bäckerei Möbius. Dritter wurde die Hobbybäckerin Anke Griesbach. "Das ist erst meine zweite Eierschecke überhaupt, ich backe sonst keine Kuchen, sondern Brot", sagte die 43-Jährige, die als Selbstständige Brotbackkurse gibt. Für die Eierschecke hat sie einen Dinkelboden genommen, "mit einem Löffel Sauerteig vom Brot", verriet sie.

Begeistert zeigte sich auch Ideengeber Rico Martinez von "Mein Freiberg": "Wir hätten niemals gedacht, dass so viele Besucher kommen. Ich denke, wir werde es nächstes Jahr wiederholen. Die Freiberger sind stolz auf ihre eigene Tradition". Die Spezialitäten wurden für 50 Cent pro Stück verkauft. Den Erlös in Höhe von 800 Euro soll das Kinderheim in Lichtenberg erhalten.


Hobbybäckerin: "Wichtig ist die Backzeit einzuhalten"

Anett Janus (31) aus Freiberg ist gelernte Verkäuferin und Hobbybäckerin. Beim Eierscheckenfest hat sie eine Schecke mit Mandeln und Korinthen eingereicht. Das Rezept sei Familientradition und stamme von der Schwiegermutter. "Ich habe nur den Boden in den für Freiberg traditionellen Hefeteig umgewandelt, die Schecke übernommen", sagt Anett Janus. "Ich nehme elf Eigelb, 230 Gramm Zucker und Madagaskarvanilleextrakt. Das wird zehn Minuten schaumig geschlagen. Anschließend rühre ich 220 Gramm flüssige lauwarme Butter ein, gieße alles auf den Hefeboden und bestreue es mit Mandeln und Korinthen." Das Gebäck wird bei 170 Grad auf mittlerer Schiene 15 Minuten im Ofen gebacken. Weitere zehn Minuten soll die Eierschecke bei geschlossener Tür im Ofen ziehen. "Wichtig ist die Backzeit einzuhalten, dann gelingt es sicher", betont sie. Ihre Backliebe hat sie schon an Tochter Sophie (12) und Sohn Felix (10) weitergegeben. Beide Kinder haben beim Eierscheckenfest eigene Eierschecken eingereicht. (esaw)


"Dreimal in der Woche"

"Ich esse jede Woche dreimal Freiberger Eierschecke", sagt der 33-jährige Sven Engel, der als Reinigungskraft tätig ist. Der Freiberger wechselt die Sorten, mag sie mit und ohne Mandeln, mit und ohne Rosinen. Beim Eierscheckenfest war er als Jurymitglied dabei und hat vier Schecken probiert. "Es waren zwei feste und zwei lofsche, ich habe sie wahllos getestet", sagt er. "Zwei persönliche Favoriten waren sehr gut, die Konsistenz perfekt zwischen lofsch und fest, geschmacklich top", betonte er. ( esaw)


"Ich esse gerne süß"

"Ich liebe Freiberger Eierschecke", sagt der 49-jährige Maschinenbauingenieur Andreas Krause. Daher war es für den Freiberger selbstverständlich, beim Eierscheckenfest dabei zu sein und in der Jury mitzuwirken. "Ich habe drei Stück Eierschecke gekostet", sagt er. Neben zwei festen Stücken mit Mandeln und Rosinen hat er ein flüssiges Stück mit Mandeln probiert. "Ich habe sie nach dem Aussehen der Decke ausgewählt. Alle drei haben gut geschmeckt, besonders gut war die flüssige", erklärt er. (esaw)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...