Halloween wirft gespenstige Schatten voraus

So richtig schön gruselig ist es am Sonnabend in der Freiberger Stadtbibliothek (linkes Foto) und im Haldenpark Zug (rechtes Foto) zugegangen. Die 4. Halloweenparty in der Bücherei im Kornhaus war mit 85 kleinen und großen Besuchern ausverkauft. 15 Mitarbeiter und Fördervereinsmitglieder hatten die Räume als Gruselkabinett mit Spinnennetz, Besenwettreiten und Gruseltunnel gestaltet. Die Feiergäste wurden auch in die Geheimnisse der Herstellung eines Zaubertrankes eingeweiht.

Der Zuger Brauchtumsverein hatte den Haldenpark in eine Halloweenwiese verwandelt. Gespenster in den Bäumen, Gruselzelt und Stockkuchen backen am offenen Feuer gehörten dazu. Halloween wurde ursprünglich in der Nacht vor Allerheiligen in Irland gefeiert. Inzwischen hat sich der Brauch auch andernorts etabliert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...