Helmholtz-Institut - Erster Spatenstich für neues Technikum

Freiberg.

Der symbolische erste Spatenstich für ein neues Metallurgie-Technikum wird am kommenden Mittwoch am Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) gesetzt. Dazu wird Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange erwartet, teilt die Pressestelle der TU Bergakademie mit. Rektor Professor Klaus-Dieter Barbknecht hält das Grußwort. Rund 10,2 Millionen Euro fließen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Efre) für den Bau der neuen Technologiehalle an der Chemnitzer Straße. Von Pyro- bis zur Hydrometallurgie wird auf den etwa 1100 Quadratmetern die ganze Breite metallurgischer Forschung abgedeckt (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...