Hubschrauber bringen Kalk aus

Flöha/Neuhausen.

Ab dem heutigen Montag werden etwa 970 Hektar Wald im Forstbezirk Chemnitz gekalkt. Wie der Forst mitteilt, wird der Dünger in den Wäldern der Städte Augustusburg, Flöha und Oederan sowie der Gemeinden Leubsdorf und Grünhainichen ausgebracht. Dabei verteilen Hubschrauber insgesamt 2910 Tonnen gemahlenen Naturkalk von der Luft aus. Voraussichtlich noch bis Ende August werden zudem Wälder rund um die Schwartenberggemeinde Neuhausen gekalkt, heißt es dazu auch aus dem Forstamtsbezirk Marienberg. Für Waldbesucher sind alle Waldgebiete, die gekalkt werden, deshalb für ein bis zwei Tage gesperrt. Danach werden die Waldbereiche wieder freigegeben, heißt es. Durch die Kalkung entstehe keinerlei Gesundheitsgefahr, so der Forst. Jedoch sollten alle in den betreffenden Gebieten gesammelten Pilze und Beeren vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden. (ar)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.