Im Sommer gibt es die erste Förderung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Annaberg-Buchholz/Freiberg.

Auf die finanzielle Unterstützung der Erzgebirger bauen die Initiatoren des Kleinprojektefonds "Bergbauerbe". Das sind der Förderverein Montanregion Erzgebirge und acht Leader-Regionen. Seit Wochenbeginn liegt deshalb in den Filialen der Erzgebirgssparkasse Informationsmaterial aus, welches zudem online zu finden ist. Über den Fonds soll eine unkomplizierte Unterstützung von Vereinen ermöglicht werden, die sich der Tradition der Montanregion verpflichtet fühlen - ohne großen bürokratischen Aufwand. Bereits im Sommer soll es eine erste Ausschüttung geben. Das hatte Professor Helmuth Albrecht, Vorsitzender des Fördervereins, zur Pressekonferenz am Montag im Vereinsgebäude des Röhling-Stollns Frohnau angekündigt. Die Werbeaktion wird auch von der Sparkasse Mittelsachsen unterstützt. Mit der Aktion soll ein Zeichen dafür gesetzt werden, wie wichtig auch kleine Vereine für die Wahrung montaner Traditionen sind. (ka)www.fv-montanregion-erzgebirge.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.