Im Zellwald läuft Holzernte bis Mai

Grossvoigtsberg.

Noch bis Ende Mai läuft die Holzernte im Zellwald. Derzeit sind der A- und B-Flügel zwischen den Schneisen 9 und 4 in Obergruna und Großvoigtsberg betroffen. "Wir versuchen, die Sperrungen der Waldwege so gering wie möglich zu halten", sagte Chris Jasper, Revierleiter des Reviers Zellwald, gestern auf Anfrage. Insgesamt 9500 Festmeter Holz sollen geerntet werden. "Durch die Schneelage und den starken Winter haben sich die Arbeiten hinausgeschoben", erläuterte der Revierleiter. Privatleute dürfen Bäume laut Bundesnaturschutzgesetz nur bis Ende Februar fällen. "Das trifft aber nicht auf die Land- und Forstwirtschaft zu", so Jasper. Zugleich betonte er, dass Horst- und Höhlenbäume sowie Biotopgruppen und besonders alte Bäume von den Fällungen verschont blieben. "Wir sorgen uns schon um die Natur", betonte der Revierleiter. Im Zellwald seien die Schwarzstörche bereits wieder eingetroffen und bauten ihren Horst aus dem Vorjahr aus. Im April beginnen die Aufforstungen im Zellwald. (hh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...