Innenstadthändler sehen der zweiten Schließung entgegen

Vor dem harten Lockdown: Freiberger Händler hoffen auf die letzten Verkaufstage. Wer kann, bietet einen Bestellservice. Einzelne sind von der Schließung ausgenommen - aber trotzdem werden wohl Kunden ausbleiben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    1
    Lola
    11.12.2020

    Ja, ich verstehe es auch nicht mehr.

    Das Krankenhaus Freiberg kann nicht mal mehr echte wirbelsäulenchirurgische Notfälle versorgen.

    Ich frage mich wie andere shoppen bis zur letzten Minute.

    Während andere die Folgen der Corona zu spüren bekommen.

  • 8
    1
    Lisa13
    11.12.2020

    Verkaufsoffener Sonntag in Freiberg , da kann ja Corona gar nicht schlimm sein . Erst der Glühwein verkauf am Rathaus und jetzt das . Die Stadt macht wohl ihre eigenen Gesetze...der Erzgebirges Kreis fängt mit harten Lockdown am Samstag an und Freiberg feiert mit offenen Geschäften weite