Investitionen - Drei Straßen stehen auf der Agenda

Großhartmannsdorf.

Drei Straßen hat Werner Schubert, CDU-Bürgermeister von Großhartmannsdorf, auf der Agenda 2019: Der Wiesenweg in Obersaida, ein Teilstück der Straße namens Zehntel sowie der südliche Teil der Schulsiedlung Straße in Großhartmannsdorf sollen im Laufe diesen Jahres erneuert werden. Zum Teil handelt es sich noch um alte Plattenstraßen, die grundhaft ausgebaut werden sollen. Die beiden erstgenannten Maßnahmen wurden bereits gemeldet, "wir rechnen mit 75 Prozent Fördermitteln", so Schubert. Der Zuwendungsbescheid liege aber noch nicht vor. Der südliche Teil der Schulsiedlung soll noch in diesem Jahr verbreitert werden. Es geht um etwa 100 Meter Straße, die sehr schmal ist, erläutert Schubert. Bereits 2012 war der Großteil der Schulsiedlung saniert worden. Weil es Unstimmigkeiten zu den Grundstücken gab, war das letzte Stück bislang außen vor geblieben. Nun soll es, möglicherweise mit Leader-Fördermitteln des Regionalmanagements "Silbernes Erzgebirge", zu Ende gebracht werden. (cor)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...