Inzidenz sinkt in Mittelsachsen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am gestrigen Dienstag 32 Corona-Neuinfektionen registriert. Seit Beginn der Pandemie haben sich somit nachweislich insgesamt 56.589 Menschen aus dem Landkreis mit dem Virus infiziert. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist, nachdem sie seit Samstag stetig gestiegen war, erstmals wieder gesunken und lag laut Robert-Koch-Institut am Dienstag bei 266,7. Am Vortag betrug der Wert 280,6. In den hiesigen Krankenhäusern werden unverändert zum Vortag 46 Coronapatienten betreut, 17 von ihnen müssen beatmet werden; das sind drei mehr als am Montag. (bk)