Junge Fichten im Bergland gepflanzt

Clausnitzer forsten Rauchschadfläche auf

Clausnitz.

Auf einer ehemaligen Rauchschadfläche bei Clausnitz haben am Dienstag Vertreter von Verbänden und Institutionen zahlreiche Fichten gepflanzt. Anlässlich des Tages zum Baum des Jahres 2017 - das ist dieses Jahr die Gemeine Fichte - kamen die jungen Bäume in Clausnitz auf einer Waldumbaufläche in den Boden. Unterstützt wurde die Aktion durch die regionale PEFC-Arbeitsgruppe Sachsen.

Die Agrargenossenschaft Clausnitz bewirtschaftet demnach mehr als 130 Hektar Wald in der Region nachhaltig, über 60 Hektar Erstaufforstungen wurden in den vergangenen Jahren begründet. Laut Agrargenossenschaft fließt der Rohstoff Holz unter anderem in regionale Kreisläufe, beispielsweise zur Betreibung von Hackschnitzelheizungen für die Betriebsgebäude. Organisiert und vermarket wird die Waldbewirtschaftung im Gebiet durch die Forstbetriebsgemeinschaft Freiberger Land-Erzgebirge, die aktuell auf einer Fläche von 5821 Hektar mit 461 Mitgliedern im Haupteinzugsgebiet von Dresden bis nach Chemnitz und hinein in höhere Lagen des östlichen und des mittleren Erzgebirges die Flächen von privaten Waldbesitzern betreut. (ar)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...