Justizminister besucht Ausbildungszentrum

Niederbobritzsch.

Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (Foto) hat am Montag die zentralen Einrichtungen des Ausbildungszentrums in Bobritzsch besucht. Hier werden aktuell rund 350 junge Leute in den Bereichen Justiz, Justizvollzug, allgemeine Verwaltung, Finanzen und Steuern ausgebildet. Da im Rahmen der Ausbildungsoffensive - gerade im Bereich des Justizvollzuges sind es inzwischen 88 Anwärter pro Jahr - der Platz knapp wurde, ist bereits der Baustart für ein neues Gebäude in Modulbauweise erfolgt. Der Minister machte sich in Begleitung der Landtagsabgeordneten Steve Ittershagen und Martin Modschiedler (beide CDU) ein Bild von der Lage und hörte sich auch Meinungen von Mitarbeitern und des Personalrates an. Steve Ittershagen resümierte: "Wir konnten kurzfristig im Landtag die Mittel für den Anbau in Niederbobritzsch durchsetzen und ich bin hocherfreut, dass die Bauarbeiten schon richtig laufen." (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...