Kämmerer legt Karten offen

Niederwiesa.

Die Gemeindeverwaltung Niederwiesa hat mit der Finanzplanung für 2021 begonnen. In der Sitzung des Gemeinderates wird Kämmerer Mirko Ott informieren, welche Investitionen und Erhaltungsmaßnahmen dringend notwendig sind und welche Vorhaben mit einem Fragezeichen zu versehen sind. "Da uns noch keine konkreten Zahlen über die zu erwartenden finanziellen Zuweisungen vorliegen, kann der Kämmerer noch keine genauen Haushaltsansätze verkünden. Wir wollen uns erst grundsätzlich verständigen", sagte Bürgermeister Raik Schubert (Bürgerinitiative). Bei der Zusammenkunft am 27. Oktober berichtet Schubert auch über die Situation beim Bau des Feuerwehrgerätehauses in Lichtenwalde sowie zur Planung der Sporthalle Niederwiesa. Auch wenn die Sitzung öffentlich stattfindet, bittet der Bürgermeister die Einwohner vor dem Hintergrund der Coronapandemie ausdrücklich, vom Recht zur Teilnahme keinen Gebrauch zu machen. "Wir werden im Anschluss an die Sitzung über alle Beschlüsse umfassend informieren", versichert er. (kbe)

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates Niederwiesa: Dienstag, 27. Oktober, 19 Uhr, Gaststätte "Am Bahnhof" Braunsdorf

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.