Kino-Vertrag um fünf Jahre verlängert

Nach langen Verhandlungen haben der Kinobetreiber Kinopolis Freiberg und die Manager der Immobilie Chemnitzer Straße 133, die Silverton Asset Solutions aus Frankfurt/Main, den Mietvertrag für die nächsten fünf Jahre verlängert. Wie Sven Sinner von Kinopolis am Montag bestätigte, wurde der Vertrag Mitte des Monats unterzeichnet. Für Silverton bilde dies den Auftakt, heißt es weiter, das gesamte Areal wieder zu einem Anlaufpunkt für die Freiberger werden zu lassen. Das Unternehmen wolle Geschäfte und Dienstleister ansiedeln, um das Nahversorgungsangebot zu verbessern und die Attraktivität des Standorts deutlich zu erhöhen. Dr. Gregory Theile von Kinopolis freue sich, so die Mitteilung, das mehr als zwanzigjährige Engagement in Freiberg fortführen zu können: "Mein besonderer Dank gilt der Stadt Freiberg für ihre Unterstützung, unserem Team vor Ort und vor allem natürlich unseren Gästen." (jan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...