Klinik hat jetzt zwölf Aufsichtsräte

Freiberg/Mittweida.

Der Aufsichtsrat der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH (LMK) vergrößert sich. Der Kreistag hat am Mittwoch den Gesellschaftsvertrag diesbezüglich geändert. Das Gremium habe künftig zwölf Mitglieder, vier aus der Belegschaft und sieben aus dem Kreistag sowie den Landrat, bestätigt Tina Soltysiak aus dem Landratsamt: "Jede Fraktion ist damit im Aufsichtsrat vertreten, der bisher aus fünf Mitgliedern des Kreistages und drei aus der Belegschaft bestand." Wer konkret künftig im Gremium sitze, so die Pressesprecherin weiter, entscheide der Kreistag im Dezember, wenn bis dahin die Eintragung ins Handelsregister erfolgt sei. CDU-Landrat Matthias Damm erklärte, gerade im ländlichen Raum seien die Kliniken für die Versorgung enorm wichtig. (jan)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...