Kränze in allen Brander Ortsteilen

Brand-Erbisdorf.

Zum Volkstrauertag am Sonntag werden an allen Ehrenmalen der Stadt Brand-Erbisdorf und deren Ortsteilen Kränze niedergelegt. Seit 1952 wird stets zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag an die Kriegstoten und Opfer von Gewalt aller Nationen gedacht. Oberbürgermeister Martin Antonow (parteilos) hält 9 Uhr am Ehrenmal im Stadtpark Brand-Erbisdorf eine Ansprache. Der Posaunenchor umrahmt die Kranzniederlegung musikalisch, zu Gast sind Mitglieder der Patenkompanie des Panzergrenadierbataillons 4/371 aus Marienberg. Am Kriegsdenkmal in der Straße des Friedens wird 9.30 Uhr ein Kranz niedergelegt und 9.45 Uhr am Denkmal Sonnenwirbelhalde eine Blumenschale aufgestellt. In St. Michaelis hält der Ortschaftsratsvorsitzende Wolfgang Franke 9.30 Uhr eine Ansprache, 9.45 Uhr legt OB Antonow am Denkmal in Oberreichenbach einen Kranz nieder, und 10 Uhr hält er am Denkmal in Langenau eine weitere Ansprache. In Linda legt Ortschaftsrat Thomas Emrich 10 Uhr mit der Feuerwehr einen Kranz nieder. (cor)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...