Kreistag: Fraktionen geben sich mehr Geld

Die Aufwandsentschädigung der Kreisräte bleibt wie bisher. Die Fraktionen gönnen sich jedoch eine Erhöhung. Der Anfangspunkt einer hitzigen Debatte. Denn die Linke fordert weitere Reformen ein.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    klapa
    21.07.2020

    Der Geldtopf hier ist zwar wesentlich kleiner als der des Bundestages.

    Aber Selbstbedienung bringt auf jeden Fall etwas - mehr Geld.

  • 3
    1
    Juri
    21.07.2020

    Manchmal ist das Lesen der Freien Presse richtig lustig.

    Der Macher von: „Hier steht, was wirklich wichtig ist“ wird begeistert sein.

    Heute stehen die beiden Informationen:…“Kreistag: Fraktionen geben sich mehr Geld“ und „Arbeiterwohlfahrt dankt Helfern mit Herz“ unmittelbar nebeneinander.

    Nun vielleicht war der Spaß nur ein Wegbegleiter. Gut möglich auch, die einen, von ihren Mitbürgern gewählten Abgeordneten, sollten von den anderen, freiwillig Aktiven, was lernen?

    Ich befürchte, auch hier werde ich wieder hören: „Juri, da haben sie was total falsch verstanden“. Oder?