Krippenweg führt durch das Dorf

In Dorfchemnitz gibt es jetzt an elf Stationen etwas Besonderes zu entdecken. Das soll nicht nur die Einwohner neugierig machen.

Dorfchemnitz.

Figuren und Szenen zu Christi Geburt sind an elf verschiedenen Stationen in Dorfchemnitz zu entdecken. "Auf dem Weg zur Krippe durch unser Dorf" heißt dieser von Mitgliedern der Kirchgemeinde geschaffene Weg, der noch bis zum 27. Dezember bestehen bleibt. "Da nicht feststeht, wie und ob am Heiligabend der Gottesdienst stattfindet, wollten wir unsere Einwohner und Gäste so auf Weihnachten einstimmen", sagt Jan Gernegroß, einer der Initiatoren.

Wer den Weg geht, entdeckt zum Beispiel die Sterndeuter in Lebensgröße aus Holz, Hirten aus Stoff oder eine kleine Krippe mit selbst gebastelten Figuren. Die Motive sind Ideen der Gestalter selbst. Dafür opferten sie viele Stunden ihrer Freizeit.

Bekanntgemacht wurde die Aktion in den örtlichen Geschäften und im Kirchenblatt. Interessenten erhalten auch einen kleinen Dorfplan, wo die einzelnen Stationen eingezeichnet sind. "Wir haben sehr schnell gemerkt, dass sich die Einwohner unseres Ortes auf die Suche nach den elf Stationen machten. Besonders auch abends ist diese rund drei Kilometer lange Wanderung sehr romantisch und reizvoll", sagt Gernegroß. "Wir wünschen uns, dass uns noch viele Menschen auch von außerhalb besuchen, um auf dem Weg zur Krippe durch unser Dorf zu gehen", fügt er an. Nähere Informationen gebe es auch auf der Homepage der Kirchgemeinde.

Eine ähnliche Aktion gibt es auch in Cämmerswalde zwischen Flugzeug und Kirche mit fünf Stationen. (gel)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.