Läufer drehen Runden für den guten Zweck

Etwa 500 Läufer mit 650 Sponsorenverträgen haben sich am Freitag am 13. Nepallauf des Brand-Erbisdorfer Cottagymnasiums auf dem Sportplatz an der Dammstraße beteiligt. Alle unter 18 Jahren brauchten einen Sponsor (Großeltern, Eltern, Firmen), der einen festen Betrag pro Runde zahlt. "Wir hoffen, unser Vorjahresergebnis von 14.000 Euro wieder zu erreichen", sagt Cornelia Böhme. Die Lehrerin am Cottagymnasium leitet die Nepal AG. Mit dem Geld soll in Dansing, dem Nepalesischen Partnerdorf, die obere Etage im neuen Schulgebäude eingerichtet, Gehälter von Kindergärtnerinnen und Lehrern bezahlt sowie laufende Kosten gedeckt werden. Am Ende ist eine vorläufige Summe von 11.429 Euro erlaufen worden. (mer)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.