Landkreis bereitet sich auf Winter vor

Freiberg.

Die Salzlager des Kreises sind voll. Darüber hat das Landratsamt am Mittwoch informiert. Die sechs Straßenmeistereien in Döbeln, Rochlitz, Mühlau, Hainichen, Freiberg, Brand-Erbisdorf sowie Außenlager in Neudorf und Rechenberg-Bienenmühle haben 8000 Tonnen gebunkert. Weitere 12.000 Tonnen können bei Bedarf abgerufen werden. Fahrzeuge und Technik seien in der Amtswerkstatt in Hainichen repariert worden. Für den Winterdienst stehen 24 kreiseigene und 32 Fahrzeuge von Vertragspartnern bereit. Rund 460.000 Euro kosteten ein neuer Zwei-Achs-Lkw und ein Unimog. Für 150.000 Euro wurde in Freiberg eine neue Soleerzeugungsanlage gekauft. An ausgewählten Straßen werden rund 60 Kilometer Schneezaun aufgebaut. (mick)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...