Landratsamt investiert in Schließsystem

Einheitliche Anlage soll rund 400.000 Euro kosten

Freiberg.

Das Landratsamt Mittelsachsen schafft sich ein einheitliches elektronisches Schließsystem an. Hierzu erfolgt derzeit die Ausschreibung, teilte Pressesprecher André Kaiser gestern mit. Für die Zuschlagserteilung wurde der Landrat durch den Ausschuss für Umwelt und Technik bei seiner Sitzung in dieser Woche ermächtigt. Der Einbau erfolgt demnach in den kommenden zwei Jahren.

"Damit werden die teilweise veralteten sowie wartungs- und kostenintensiven Schließanlagen ersetzt. In allen Gebäuden ist dann der Zugang über Transponder möglich", erklärt Kaiser. Dadurch könnten die Zutrittsmöglichkeiten flexibler und schneller angepasst werden. Hinzu komme eine lange Nutzungsdauer, geringer Verschleiß und Wartungsbedarf. Die Kosten belaufen sich laut Kaiser auf rund 400.000 Euro. Im Jahr 2021 soll das System in allen Gebäuden der Verwaltung eingebaut sein. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...