Laster bleibt unter Bahnbrücke stecken

Der Zugverkehr wurde für etwa eine halbe Stunde unterbrochen.

Freiberg.

Ein Laster hat sich am Montagvormittag in Freiberg an einer Bahnbrücke festgefahren. Laut Polizei war der 25-jährige Fahrer mit seinem Lkw auf dem Forstweg in Richtung Karl-Kegel-Straße unterwegs. Als er die Bahnüberführung der Strecke Chemnitz - Dresden passierte, blieb der Lkw unter der Brücke stecken. Die Durchfahrtshöhe der Brücke ist mit bis zu 3,10 Meter ausgeschildert - der Laster war 3,55 Meter hoch. Verletzt wurde niemand. Es entstanden 10.000 Euro Schaden am Fahrzeug, an der Brücke ist offenbar kein Schaden entstanden. Der Bahnverkehr wurde für 30 Minuten unterbrochen. Der Forstweg blieb zur Bergung des Lkw bis 14 Uhr gesperrt. (sane)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.