Männertag fällt ins Wasser - aber nicht für alle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zum Feiertag waren in Mittelsachsen wetterbedingt nur wenige Leute auf Achse. Und was sagt die Polizei?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 9
    0
    MarioGrimm
    14.05.2021

    Herrlich das sich bei diesem Wetter doch einige auf den Weg gemacht haben und trotzdem paar schöne Stunden unter Kumpels erlebt haben !! Ich glaube nicht das deren Aktionen auch nur im geringsten relevant fürs Infektionsgeschehen sind , aber natürlich wird gleich wieder der Zeigefinger erhoben !! Es geht mir von Tag zu Tag mehr auf den Sack , das jetzt jede Aktion die in Richtung Erleichterung und Normalität geht sofort angeprangert wird !! Jeder der etwas mehr (bzw.einfacher) darf oder wie gestern Vatertag feiert ist plötzlich unsolidarisch , hält sich nicht an Regeln und wird bevorzugt ! Ich freue mich über jeden Schritt in Richtung ,,Freiheit''
    und werde meine Woche Radurlaub ab 5.Juni in Österreich einfach nur genießen ! Beschließt ein Land solche Regeln dann ist das ab dem Tag Gesetz und keiner tut irgend etwas verbotenes . Aber gönnen ist halt schwer in Deutschland !

  • 5
    9
    typewriter
    13.05.2021

    Für die erstgenannten Gruppen gelten die Kontaktbeschränkungen wohl nicht???