Mann droht im Zug mit Hämmern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Auf der Strecke von Zwickau nach Dresden hat am Donnerstagnachmittag ein Mann Reisende mit zwei Hämmern bedroht. Das wurde der Bundespolizeiinspektion Chemnitz gegen 15.15 Uhr durch die Notfallleitstelle der Bahn mitgeteilt. Beim Halt des Zuges am Bahnhof in Freiberg konnten Einsatzkräfte der Polizei und der Bundespolizeiinspektion einen 34-jährigen Deutschen im Zug feststellen, der einen verwirrten, aggressiven und verwahrlosten Eindruck machte. Er wurde in Gewahrsam genommen und einem Notarzt vorgestellt, der eine Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus veranlasste. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz sucht nun Zeugen, die Angaben zum Hergang machen können. (bp)

Telefon: 0371 4615105

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.