Mittelsachsens Fahrerlaubnisbehörde richtet Sonderschalter ein

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das neue Angebot soll vor allem die Wartezeit für Berufskraftfahrer verkürzen. Für Führerscheinumtauscher seien die Kapazitäten nicht vorgesehen.

Freiberg/Döbeln.

In der Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises wird ab 4. November ein Sonderschalter eingerichtet. Dieser ist immer donnerstags besetzt, teilt die Behörde mit. Das Angebot sei vorerst befristet bis 30. Dezember. Termine könnten ab sofort online für die Erweiterung der Fahrerlaubnis, die Verlängerung der Lkw- und der Busfahrerlaubnis sowie für die Ausstellung des Fahrerqualifikationsnachweises (ehemals "Schlüsselzahl 95") vereinbart werden.

"Das Landratsamt möchte damit vor allem die Wartezeit für Berufskraftfahrer verkürzen und planbarer gestalten", heißt es. Das Amt betont, dass diese Kapazitäten nicht für Führerscheinumtauscher vorgesehen sind. Für diese gebe es bereits eine gesonderte Online-Terminvereinbarung. Das Besucheraufkommen in der Fahrerlaubnisbehörde in Döbeln sei nach wie vor sehr hoch. In den kommenden Wochen soll mehr Personal zugeführt werden. (bk)

Terminvereinbarung unter: https://mitdenken.sachsen.de/1026863

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.