Mulda feiert mit über 800 Gästen

Rundum zufrieden haben sich die Organisatoren mit dem Fest im Muldaer Erlebnisbad gezeigt. Und der Bürgermeister hatte die Spendierhosen an.

Mulda.

Groß und klein unterwegs: Mehr als 800 Gäste hat die Veranstaltung "Mulda feiert" am Freitag angelockt. Die Organisatoren - von der örtlichen Feuerwehr über die Grundschule und die Kitas Zethau sowie Mulda bis hin zum SV Mulda 1879, der zugleich sein 140-jähriges Bestehen feierte, - zeigten sich mit dem Fest zufrieden.

Sogar Petrus spielte mit. "Pünktlich zur Eröffnung des Kinderfestes verzog sich der Gewitterguss und die Sonne kam heraus", sagt Andreas Dolatkiewicz, die Leiterin des Naturkinderhauses Mulda der Kinderarche Sachsen. Zu den Gästen gehörte auch Bürgermeister Reiner Stiehl, der sich bei den Organisatoren bedankte. Zudem spendete er im Auftrag der Gemeinde insgesamt 6000Euro aus dem Erlös des Heimatfestes "675 Jahre Mulda" an Feuerwehr, Sportverein, Grundschule und die Kitas in Zethau und Mulda.

Kinder aus dem Christlichen Kinderhaus "Ankerplatz" Zethau sowie vom Chor und den Tanzmäusen der Grundschule gestalteten ein Programm. Danach probierten am Nachmittag rund 570 Gäste die verschiedenen Angebote aus. Während viele Besucher sich im Wasser abkühlten, waren auch die großen Bubble-Soccerbälle, Torwandschießen, T-Wall, Hüpfburg, Bastelstände, Wasserspritzen mit der Feuerwehr, das Spielmobil des Kreissportbundes sowie Volleyball gefragt.

Kitaleiterin Dolatkiewicz berichtet: "Die dreijährige Lacy und die sechsjährige Melina schwärmen noch immer vom Ponyreiten, Emma und Emily fanden die Hüpfburg und das lange Baden toll." Großer Andrang herrschte beim Wettrutschen, bei dem nicht nur Kinder, sondern auch Eltern mitmachten. "Am Abend zeigten die großen Hortkinder wie Lisa und Sophie stolz ihre Airbrush-Tattoos, während zum Beispiel Milan begeistert vom Nachtbaden schwärmte", erzählt Kitaleiterin Dolatkiewicz.

Abends rockte die Band Second Projekt aus Freiberg das Bad. Nach einigen Cover Songs sprang schon der Funke auf die etwa 250 Gäste am Abend über. Bis Mitternacht wurde getanzt und mitgesungen. Und die Band durfte erst nach mehreren Zugaben die Bühne verlassen.

"Aus unserer Sicht war die gemeinsame Veranstaltung ein voller Erfolg", bilanziert Frank Thorand. Eine schöne Geburtstagsfeier für seinen Sportverein also, der rund 270Mitglieder in sieben Abteilungen zählt. Dazu gehören Aerobic, Fitness Dance, Fußball, Kegeln, Kindersport, Seniorensport und Tischtennis (inklusive Volleyball und Floorball/Unihockey). (hh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...