Neubau wohl erst im Januar befahrbar

Flöha.

An der neuen Kirchenbrücke in Flöha finden derzeit die Asphaltarbeiten statt. Die Brücke und damit die direkte Zufahrt von der Bundesstraße 173 zur Stadt wird in diesem Jahr aber nicht mehr befahrbar sein. Die Tiefbauarbeiten mit der Verlegung mehrerer Leitungen und Kanäle am Anschlussstück der Turnerstraße sind aufwendiger als gedacht. Parallel zum Asphaltieren werden letzte Arbeiten am Mittelpfeiler ausgeführt, sodass auch die letzten Spundwandelemente entfernt werden können. Die Arbeiten sollen nach der Pause über Weihnachten und den Jahreswechsel gleich Anfang Januar fortgesetzt werden, sagt der Leiter der Bauverwaltung im Flöhaer Rathaus, Andre Stefan. Die neue Kirchenbrücke kostet inklusive Planung rund 3 Millionen Euro. Mit dem Ersatzneubau wurde im November 2019 begonnen. (mbe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.