Neue Bänke im Tierpark als Abschiedsgeschenk

Scheidender Stadtrat spendet 1250 Euro für Sitzgelegenheiten - Tierparkchef lässt Areal verschönern

Freiberg.

Die Freude von Peter Heinrich, Leiter des Freiberger Tierparks, über die neuen "urbanen Möbel" ist verständlich. Eine Spende des scheidenden Stadtrates der Legislatur von 2014 bis 2019 machte die Anschaffung von zwei neuen Bänken für das grüne Areal im Herzen Freibergs möglich. 1250 Euro gaben die Stadtverordneten. Peter Heinrich nutzte diese Gelegenheit gleich, um noch ein wenig für das Drum und Dran Sorge zu tragen.

"Ich hatte schon lange die Idee, für einen neuen Ort mit Ruhebänken zu sorgen", sagte er am Donner-stag zur Einweihung der Sitzgelegenheiten. "Also haben wir vom Tierpark noch etwas drauf gepackt und gleich einen kleinen Platz herrichten lassen, komplett mit einem Mülleimer." Die Pflastersteine dafür kamen vom Bauhof, der die Arbeiten ausführte. "Das sind gebrauchte Steine, die woanders nicht mehr benötigt wurden", erläutert Oberbürgermeister Sven Krüger. Er ließ es sich nicht nehmen, in Anwesenheit von zwei ehemaligen und zwei wiedergewählten Stadträten, nämlich Elfriede Schreiter (CDU), Reiner Hoffmann (SPD) sowie Ruth Kretzer-Braun und Jana Pinka (beide Die Linke), jeweils die Tafeln mit dem Spendervermerk an den Bänken anzubringen.


Es ist schon Tradition, dass der scheidende Freiberger Stadtrat nach dem Ende der Legislatur der Stadt ein Geschenk macht. Nicht zum ersten Mal kam man dabei auf den Gedanken, Bänke anzuschaffen. "Bereits vor einigen Jahren spendeten wir eine Bank, die am Rathaus stand", sagt Elfriede Schreiter. "Die ist allerdings mittlerweile verschollen." Auch einen Baum hat man einmal pflanzen lassen. Der Tierpark wurde nun erstmals bedacht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...